Das arme Ich

 


Was ist das arme Ich ?

Das arme Ich ist ein Mensch, der egal in welcher Situation, in Selbstmitleid zerfließt. Er wird jedem irgendwelche bedauerlichen Geschichten erzählen, nur um sein armes Ich bestätigt zu bekommen.


Kommt es zu Auseinandersetzungen, wird das arme Ich sich sofort angegriffen fühlen und es wird weinend ins Selbstmitleid flüchten und alles für ungerecht halten.


Meistens sind diese Menschen auch durch ihre ständige negative Haltung krank, nicht nur seelisch und körperlich, sondern sie suchen förmlich eine Krankheit, um sich bestätigt zu fühlen.


Sie erzählen Menschen ständig von ihrem Leid und hoffen auf Mitleid, um sich dann anschließend bedauern zu lassen. Oft ziehen sie den gleichen Typ Menschen an und jammern sich gegenseitig die Ohren voll, damit sie das arme Ich voll ausleben können.

 

Sie können nichts positives in ihrem Leben erkennen, es herrscht für sie nur Kummer und Leid.

Traurig, aber so ist und lebt das arme Ich

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schwester Inge - Elternhilfe